Schön und nützlich: Designheizkörper im Bad

Die Zeiten, als Heizelemente ausschließlich einen funktionalen Nutzen hatten, sind vorbei. Wer heute stilvoll wohnen möchte, kommt an der Frage nicht vorbei, welche optischen Eindrücke Heizkörper vermitteln – und wie man damit das Zuhause aufhübschen kann. Das gilt auch für die Einrichtung des Badezimmers.

Früher waren Heizkörper bestenfalls brummende und summende, schlimmstenfalls stotternde und knatternde Einrichtungsgegenstände, deren Präsenz man in Kauf nehmen musste, um sich nicht mittels Zähneklappern aufwärmen zu müssen. Das Ende der stillosen Radiatoren schien dann mit dem Zeitalter der Fußbodenheizungen gekommen, nach dem Motto: Verstecken ist besser als zeigen. Und dann begann sich das Blatt wieder zu wenden: zugunsten der Radiatoren, die nun eine Renaissance als Designheizkörper erleben.

Das Badezimmer: Der ideale Ort für Heizkörper

Gewiss passen schmucke Heizkörper nicht in jedes Heim und gewiss sind sie auch nicht in jedem Zimmer gleichermaßen sinnvoll. So können sie etwa in einer kleinen Küche zu viel Platz wegnehmen oder im Wohnzimmer hinter dem Sofa nur mit übertriebenem Energieaufwand arbeiten. Ein idealer Raum für die Nutzung von Radiatoren ist hingegen das Badezimmer. Hier sorgt ein dekorativer Heizkörper nicht nur für Behaglichkeit, sondern ist auch ein nützliches Accessoire sowie ein optischer Aufputz mit Vorzeigecharakter.

Psychologische Wärme

Natürlich ist es die Hauptaufgabe eines Heizkörpers, den Raum warm zu halten. Allerdings geht es gerade im Badezimmer nicht nur um die Temperatur, sondern ums persönliche Wohlgefühl. Während die Nachteile schmuckloser Radiatoren offensichtlich sind und Fußbodenheizungen zwar den Raum, aber nicht die Seele erwärmen, kommt die Wirkung eines modernen Designheizkörpers auch zu guten Teilen durch dessen Raumwirkung zustande: Wir empfinden eine spezielle Art ganzheitlichen Wohlbefindens, wenn uns ein ästhetisch ansprechender, klug positionierter Heizkörper sichtbar seine Wärme schenkt.

Heizkörper können mehr als heizen

Gerade im Bad erfüllen Heizkörper aber noch mehr Zwecke. Inspiration dazu finden Sie auch in unseren Katalogen. Ganz oben auf der Liste steht die Anwendung als Handtuchheizkörper. Textilien lassen sich bequem und rasch trocknen – sofern Sie einen Heizkörper mit Querstangen installiert haben. Und wie angenehm ist es, sich nach einem entspannenden Vollbad oder einer belebenden Dusche in ein heizkörpergewärmtes Handtuch zu hüllen, nicht wahr? Achtung: Damit auch die Heizfunktion einen Sinn ergibt und die Optik zur Geltung kommt, sollten die Handtücher nie zu lange auf dem Heizkörper hängen bleiben.

Optische Vielfalt für mehr Stil im Bad

Schlussendlich geht es auch darum, dass man das eigene Bad trendy einrichten will. Wer eine echte Wohlfühloase kreieren möchte, sollte beim Neubau oder Bad Umbau einem klaren Designkonzept folgen. Fade Heizkörper in Oldschool-Manier stören eher die Entspannung. Zum Glück gibt es bei modernen Designheizkörpern eine schier unendliche Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten, Farben und Formen. Je nach Badgröße und anderen baulichen Gegebenheiten lässt sich der passende Heizkörper für das eigene Bad leicht finden. Auch die Anschlussmöglichkeiten sind vielfältiger als bei herkömmlichen Radiatoren: Wer keine Möglichkeit hat, einen warmwassergeführten Heizkörper zu installieren, kann auf einen dekorativen Elektro-Heizkörper zurückgreifen.

Zusatz-Tipp: Der Heizkörper als Raumteiler

Trennwände haben in unsere Badezimmer zu Recht Einzug gehalten – sei es als Sichtschutz in einer Bad-WC-Kombination oder zur optischen Gliederung. Auch in dieser Hinsicht kann ein Designheizkörper perfekt genutzt werden. Was spricht gegen eine schicke Heizkörper-Trennwand, die als wohlig warmer Raumteiler das Beste aus den Welten der Funktionalität und des Einrichtungsdesigns in sich vereint? Eben: nichts. Darum sollten Sie bei Ihrer Badplanung zumindest einmal darüber nachdenken.

Persönliche Beratung macht den Unterschied

Bei der Frage, ob und wie Sie Ihren privaten Wellnesstempel mit einem zeitgemäßen Heiz-Accessoire aufmöbeln können, sollten Sie definitiv einen Profi zu Rate ziehen. Fachleute haben die neuesten Trends im Blick, wissen clevere Kniffe und kennen sich bei der technischen Umsetzbarkeit bestens aus. Bad & Energie – Bäderparadies ist für Sie die ideale Anlaufstelle. Damit Sie nicht nur Ihr Badezimmer auf angenehme Temperatur bringen, sondern auch stilvoll darin entspannen können.